Wertvolle Tipps aus der Osteopathie Praxis Winsen Luhe

Viele Patienten in unserer Osteopathie Praxis in Winsen Luhe haben nach Möglichkeiten gefragt, wie sie neben der Behandlung vielleicht vorbeugend auch selbst etwas für ihre Gesundheit tun können. Der Winsener Heilpraktiker, Physiotherapeut und Osteopath Andrej Popp zeigt daher hier in 8 Lektionen eine Reihe von einfachen und dennoch sehr wirkungsvollen Übungen, die jeder in seinen Alltag integrieren kann.

Wichtig ist im Leben grundsätzlich immer, ein Gleichgewicht zwischen Anspannung und Entspannung zu finden. Versuchen Sie einfach einmal die Übungen regelmäßig in Ihren Tagesablauf einzubauen und spüren Sie selbst, wie Sie sich nach und nach wieder besser spüren und fühlen werden.

Für Ihre Fragen steht Ihnen Osteopath Andrej Popp gerne jederzeit zur Verfügung.

Lektion 1 Entspannen

Jeder kennt diese Situation: am Ende eines langen Tages ermüdet der Körper, ermüden die Muskeln, wir fühlen uns schwer. Oftmals haben wir auch unsere Körperhaltung vernachlässigt, unseren Körper einseitig überbeansprucht und erste Verspannungen machen sich bemerkbar.

In der ersten Lektion zeigt der Winsener Osteopath Andrej Popp, wie wichtig es ist, eine klare Trennung zwischen dem Arbeitsalltag und dem Feierabend zu ziehen und worauf Sie dabei achten sollten.

Lektion 2 Lendenwirbeldehnung

Nachdem Osteopath Andrej Popp in der ersten Lektion gezeigt hat, wie man einen guten Übergang vom aktiven Arbeitsalltag hin zum Feierabend schafft, in dem man in einer entspannten Liegeposition bewusst atmet und seinen Körper wahrnimmt, geht es in der zweiten Lektion um die Wirbelsäule.

In der zweiten Lektion zeigt der Winsener Osteopath, wie man mit einer einfachen Übung die Muskulatur gerade auch im Lendenwirbelbereich dehnt und entspannt.

Lektion 3 Spannungsabbau Lendenwirbel

In der letzten Lektion hat Osteopath Andrej Popp gezeigt, wie man einen guten Einstieg in die Entspannung und die Muskeldehnung gerade auch im Lendenwirbelbereich bekommt. Wichtig ist dabei natürlich auch, störende Umwelteinflüsse, wie etwa Lärm während, dieser Übungsphase möglichst auszuschließen.

In der dritten Lektion zeigt der Winsener Osteopath, wie neben der Lendenwirbelsäule auch Hüfte und Becken mit in den Dehnungs- und Entspannungsprozess einbezogen werden können.

Lektion 4 Entlastung des unteren Rückens

Nachdem Osteopath Andrej Popp in der dritten Lektion gezeigt hat, wie man neben der Lendenwirbelsäule auch Hüfte und Becken mit in den Dehnungs- und Entspannungsprozess einbeziehen kann, werden Sie sicherlich schon erste Veränderungen an Ihrer Körperspannung wahrnehmen können.

In der vierten Lektion geht es darum, wie man spielerisch mit ganz einfachen Schaukelbewegungen die Dehnungsübungen für den unteren Rücken erweitern kann.

Lektion 5 Verbesserung Beckenbewegung

Mit der Kombination der ersten vier Übungen haben wir jetzt schon einen großen Schritt für die bewusste Entspannung und Dehnung gemacht und viel für das eigene Wohlbefinden und die Balance erreicht.

In der fünften Lektion geht Osteopath Andrej Popp auf die Beweglichkeit des Beckens ein, die tagsüber häufig, gerade bei sitzenden Tätigkeiten, sehr eingeschränkt ist und so langfristig zu Beschwerden und Einschränkungen führen kann.

Lektion 6 Mobilisation Untere Brustwirbelsäule

Nachdem wir mit den ersten 5 Lektionen Lendenwirbelsäule, Hüfte und Becken erreicht haben, wenden wir uns nun der unteren Brustwirbelsäule zu.
In der sechsten Lektion zeigt der Osteopath eine Übung zur Dehnung der unteren Brustwirbelsäule. Wichtig dabei ist es, mit der bewussten Atmung die Dehnungsübung zu unterstützen.

Lektion 7 Entlastung der Rückenstrecker

Eine sehr wichtige Funktion übernehmen die langen Rückenstrecker. Den ganzen Tag über wurden sie in den meisten Fällen stark beansprucht und bereiten vielen Patienten unserer Winsener Osteopathie Praxis Probleme.

In der siebten Lektion zeigt Andrej Popp daher eine Übung, die vielleicht einige auch aus dem Yoga kennen. Hierbei werden die Rückenstrecker entlastet und mit der richtigen Atmung auch entspannt.

Lektion 8 Mobilisation der Wirbelsäule

Nachdem in den ersten 7 Lektionen bereits große Teile des Bewegungsapparates gedehnt und mobilisiert wurden, wenden wir uns in der achten Lektion noch einmal der Mobilisation der Wirbelsäule zu.
In der achten und letzten Lektion zeigt Osteopath Andrej Popp eine der sehr wirksamen Übungen aus dem Krankengymnastikbereich, um der Wirbelsäule zu mehr Beweglichkeit zu verhelfen. Wichtig dabei ist es wie immer, nur so weit zu gehen, wie es die derzeitige Gesundheit es zulässt um keine zusätzlichen Schmerzen zu provozieren.

Wir hoffen, den Patienten unserer Winsener Osteopathie Praxis mit unserer Übungsreihe ein gutes Werkzeug an die Hand gegeben zu haben, um Schmerzen vorzubeugen und bzw. bestehende Schmerzen wieder zu beseitigen.

Wenn Sie Beschwerden oder Fragen haben sollten, vereinbaren Sie sehr gern einen Beratungstermin. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen an der Verbesserung Ihrer Gesundheit zu arbeiten.